Detailansicht
Klassikwochenende
Klassikwochenende
Klassikwochenende
Freitag - 29.09.2017 20:00 Uhr
bis 22:00 Uhr
Wo:
Prerow
Kulturkaten Kiek In
Waldstraße 42
Tel. 038233 6100

Mit dem Kammerorchester der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg dieses setzt sich zusammen aus Musik begeisterten Studenten verschiedener Fachbereiche der Alma mater halensis und ehemaligen Studenten, die bereits im Berufsleben stehen. Die Wurzeln des studentischen Musizierens in Halle reichen zurück bis ins 18. Jahrhundert. Bereits 1779 begründete Kapellmeister Gottlob Daniel Türk die Reihe der „Akademischen Konzerte“.

Seit 1986 steht das Kammerorchester unter der Leitung von Matthias Erben und ist Mitveranstalter der Konzertreihe „Halleschen Universitätsmusiken“ mit Konzerten im mitteldeutschen Raum zwischen den Städten Halle, Leipzig und Wittenberg.

Auch außerhalb Mitteldeutschlands stellt das Orchester auf Konzerttourneen und Gastspielen sein musikalisches Können unter Beweis, so u.a. bei der Musikakademie Rheinsberg, im Gewandhaus Leipzig, im Dom zu Berlin, in der Schlosskirche Wittenberg und bei den Fasch-Festtagen in Zerbst.

Erfolgreiche Tourneen führten das Ensemble nach Holland (Den Haag), Italien (Pisa), Frankreich (Strasbourg) und Albanien (Tirana).

Ein wichtiges Tätigkeitsfeld des Kammerorchesters ist die Zusammenarbeit mit Vokalsolisten und Chören. Neben Auftritten mit dem Reichardt-Chor der Universität gibt es eine langjährige Kooperation mit dem Chor der Evangelischen Hochschule für Kirchenmusik in Halle. Im Jahre 2002 eröffnete die erste gemeinsame Tour mit dem Universitätschor Magdeburg nach Rom und Assisi unter Leitung von Günther Hoff neue Horizonte der Kooperation zwischen den Universitäten in Sachsen-Anhalt.

Auf dem Gebiet der Kammeroper wurden bislang Mozarts „Bastien und Bastienne“ sowie 2 Kantaten von J.S. Bach in szenischer Fassung realisiert, beides Gemeinschaftsprojekte mit dem Institut für Musikpädagogik unserer Universität. Mit einer Bühnenversion des Oratoriums „Lazarus“ von J.H. Rolle (Regie: Hugo Wieg), die für das Jubiläum „Uni 500“ produziert wurde, beteiligte sich das Ensemble an den Händelfestspielen 2002.

Im Oktober 2004 war unsere Produktion „Die Magd als Herrin“ von G.B. Pergolesi in Wittenberg und Greiz/ Thüringen zu erleben.

Seit dem Neujahrskonzert 2003 ist das Kammerorchester im „Academic Messiah Project“ engagiert. Gemeinsam mit dem Vokalensemble der Martin-Luther-Universität wird das wohl bekannteste Händelsche Oratorium als studentische Musizierwerkstatt in einer lebendigen Version dargeboten.

das Programm

Freitag,29.Sep.2017 ; 20:00 Uhr Kulturkaten „Kiek In“ / Saal
Eröffnungskonzert
„Kostbarkeiten aus dem mitteldeutschen Barockmusikgarten“
Werke von Händel, Bach, Telemann und anderen Meistern / Das Kammerorchester der MLU mit seinen Solisten / Leitung: Matthias Erben

Samstag, 30. Sep. 2017 ; 15:00 Uhr Kulturkaten „Kiek In“ / Saal
Kaffee-Konzert
„Von Zarah bis Leander- die Lieder der großen Diven“ / Annett Bosse und das Salon Trio

Samstag, 30. Sep. 2017 ; 20:00 Uhr Kulturkaten „Kiek In“ / Saal
Heitere Kammeroper & Intermezzo
Im Mittelpunkt des Abends steht das Opernintermezzo „La serva padrona „ (Die Magd als Herrin) von Giovanni Battista Pergolesi. Darin eingebettet erklingen barocke Preziosen von Johann sebastian Bach und Georg Philipp Telemann, an dessen 250. Todestag wir damit erinnern möchten.

„La serva padrona“ spielt in einem vornehmen Haus einer italienischen Stadt zur Zeit der Urauf-führung, etwa in den 1730er Jahren.  Das Grundthema der Handlung entstammt der Commedia dell’arte: Ein reicher, alter Tölpel wird von seiner intelligenten und durchsetzungsfähigen

Dienerin mit allen weiblichen Fähigkeiten überlistet, ihn zu heiraten. Die Handlung ist gespickt mit Situationskomik und karikaturistischen Übertreibungen.

Das Kammerorchester der MLU sowie Studierende und Absolventen des Musikinstituts musizieren unter der Leitung von Maestro Markus Fischer, die Inszenierung besorgte Hugo Wieg, der legendäre Altmeister der mitteldeutschen Theaterszene.

Sonntag, 01.Okt.2017 ; 19:00 Uhr Kulturkaten „Kiek In“ / Saal
Abschlusskonzert „Juwelen der Klassik“
Wolfgang Amadeus Mozart und seine Zeit Es erklingen u.a. die Kleine Nachtmusik und das berühmte Klarinettenquintett

Besetzung: Vokalensemble und Kammerorchester der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Leitung: Matthias Erben