Badeort

Als ehemaliges Fischer- und Seefahrerdorf, blickt Prerow heute auf eine mehr als 100-jährige Tradition als Badeort zurück.

Prerower Bucht (Nordstrand)

 

Der weiße Prerower Sandstrand ist ungefähr 5 km lang und bis zu 100 m breit. Feinsandig und flach abfallend zählt der Strand der Prerower Bucht zu den schönsten Stränden Europas. Nur langsam tiefer werdend ist das Wasser am Nordstrand besonders für Familien mit Kindern geeignet. Hier wechseln sich Textil-, FKK- und Hundestrände ab und es gibt mehrere DLRG-Rettungstürme.

wildromantischer Weststrand bei Sonnenuntergang

Wild-romantisch ist es dagegen am Weststrand, wo Wind und Wellen die Natur noch heute ungehindert formen.

Bernstein

Das Gold der Küste, kann man auch heute noch nach einem Sturm an unseren Küsten finden.

Bibliothek

im Kulturkaten Kiek In / Waldstraße 42, Prerow

Öffnungszeiten:
Di 14:00 - 16:00 Uhr
Fr 10:00 - 12:00 Uhr

Blaue Flagge

Die Blaue Flagge ist eine europaweite Auszeichnung der Strand- und Wasserqualität. Standorte der Blauen Flagge in Prerow sind der Nordstrand an der Seebrücke, der Strandübergang der Barmer Ostseeklinik sowie der Wasserwanderrastplatz am Prerow-Strom.

Bodden

Sind ein Segler- und Surferparadies. Südlich von Prerow liegt der Bodstedter Bodden. Das Wort stammt aus dem Niederdeutschen und bedeutet Boden. Gemeint ist eine Bucht, die mit dem Meer verbunden ist, daher ist das Boddenwasser auch ein Süß-Salzwasser-Gemisch. Während einer Boddenrundfahrt kann man die vielfältige Tier- und Pflanzenwelt dieser Landschaftsform erleben.